37. Excellent-Schau

Princes (v. Odyssey) flankiert von ihren Züchtern und Betreuern (oben, v.l.n.r.) Jonas Melbaum, Anna Hobbie, Tamme Hobbie, Gesa Schröder, Jürgen Hobbie, (unten) Johanna Ahrends und Sarah Hobbie

Die neue Miss Ostfriesland heißt Princes!

Die Odyssey-Tochter Princes aus dem Stall von Jürgen Hobbie, Kiebitznest konnte sich zunächst in ihrer Altersklasse der Zweitkalbskühe den Titel "Siegerkuh jung" sichern. Anschließend konnte sie den Preisrichter Cord Hormann aus Warmsen auch bei der Auswahl der Gesamtsiegerin vollständig überzeugen und er ernannte sie zur 37. Miss Ostfriesland.

Bereits im Vorjahr hatte Princes als Siegerfärse (Kühe mit einem Kalb) auf sich aufmerksam gemacht - in diesem Jahr reichte es dann, zur Freude von Züchter und Besitzer Jürgen Hobbie und seiner Familie, für den Titel. Sie setzte sich gegen die Siegerkuh mittel, ZR Aprikose (v. Atwood) von Jannes und Thomas Rohdemann aus Berumerfehn, und die Siegerkuh alt, Fokus-Tochter Idate von der Hillrich und Sandine Kleemann GbR, Burhafe, durch.

Anna Hobbie mit der neuen Miss Ostfriesland, Odyssey-Tochter Princes

Godewind-Tochter wird Siegerfärse

Siegerfärse wurde die Godewind-Tochter Wiemke, ebenfalls aus dem siegreichen Stall von Familie Hobbie vor der rotbunten Colour P-Tochter Lana von der Saathoff & Andreessen GbR, Schirum.

Bei den Nachzuchten siegte die Everest-Tochter Aleta von Wolfgang Bogena, Neuwesteel vor ihrer väterlichen Halbschwester Talka von Gerhard Tammen aus Blandorf.

Besonderes Highlight der Veranstaltung war die letzte Kuhklasse des Tages, in der sechs Kühe mit einer Lebensleistung von mehr als 100.000 Litern und mit acht bis zehn Kälbern gegeneinander antraten.

Das Golden Girl des Tages: Reaktor-Tochter Hauke von der Hillrich & Sandine Kleemann GbR, Burhafe mit der stolzen Lebensleistung von über 105.000 Litern Milch

Vor allem vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion um Hochleistungskühe konnte hier ein schönes Zeichen für Langlebigkeit gesetzt werden - die alten Damen konnten in ganzer Linie überzeugen und standen ihren jüngeren Kolleginnen in nichts nach.