Zuchtwertschätzung 4/2018

Alles neu macht der April

Die diesjährige April-Zuchtwertschätzung brachte mit ihrer Basisanpassung und der Umstrukturierung des Rechenmodells für das Merkmal Nutzungsdauer (RZN) einiges an Abzügen und Rangverschiebungen in den deutschen Toplisten.

Casino ist mit gRZG 159 der höchste VOST-Bulle

Bei den genomisch geprüften Jungbullen ist der Spitzenreiter aus VOST-Sicht der DG Charley-Sohn Casino, der mit jetzt gRZG 159 auf Platz 5 der Top-Genomics-Liste eingestiegen ist. Casino stammt aus der Broeks Betty-Familie und verfügt mit +1850 kg Milch mit +0,12 % Fett +0,01 % Eiweiß über eine hohe Leistungsvererbung mit positiven Inhaltstoffen. Er ist frei von Bookem-Blut und verfügt dazu über sehr hohe Werte für Fitness (gRZFit 147), Töchterfruchtbarkeit (gRZR 116), Kalbeverlauf (gRZKd 110) und Melkbarkeit (gRZD 111). Dazu bietet sein Linearprofil leicht abfallend gelagerte Becken, einen sehr guten Bewegungsablauf und hoch aufgehängte Euter. Casino ist bereits frei verfügbar und erste ET-Spülungen erzielten sehr gute Resultate.

Mit gRZG 154 steigt Monty aus der Tirsvad Luke Classic-Familie ebenfalls neu für VOST ein. Der Montana-Sohn (Montross x Numero Uno) stammt aus einer Pure –Mutter (Mogul x Man-O-Man) und ist damit ein echter Spezialist für Nutzungsdauer (gRZN 137), Fitness (gRZFit 144) und Töchterfruchtbarkeit (gRZR 122). Sein Linearprofil weist ihn außerdem als Vererber mittelrahmiger, kompakter Kühe mit stabilen Fundamenten, tendenziell längeren Strichen und einer überdurchschnittlichen Robotereignung (gRZRobot 118) aus. Monty wird voraussichtlich nicht vor Ende Mai im Einsatz sein

Noel bietet ein extrem komplettes Profil

Mit ebenfalls gRZG 154 folgt dann Noel, ein weiterer DG Charley-Sohn.

Noel geht auf die Tirsvad Neblina-Familie zurück und bietet mit gRZE 133 ein extrem komplettes Exterieur mit optimal gelagerten Becken, sehr guten Fundamenten und top Eutern mit längeren Strichen. In den funktionalen Merkmalen hat er ausnahmslos positive und überdurchschnittlich hohe Werte zu bieten und ist mit gRZFit 150 einer der besten Fitnessvererber in Deutschland. Noel ist demnächst auch gesext verfügbar.

Erst ab Mitte Mai verfügbar ist der Finder-Sohn Fixit aus der niederländischen Peeldijker Liesje-Familie. Diese Kuhfamilie vereint hohe Leistungen mit sehr guten Inhaltsstoffen, einer hohen Funktionalität und einem sehr guten Exterieur. Seine Mutter Liesje 1195, eine Silver- Tochter wurde bereits mit VG 87 als Färse eingestuft. Fixit ist mit 129 für Fundament und 131 für Euter einer der besten Jungbullen für diese Merkmale in den deutschen Top-50 und zeichnet sich zudem durch eine extrem hohe Fitness (gRZFit 150), Nutzungsdauer (gRZN 140) und Robotereignung (gRZRobot 129) aus.

Zwei Punkte hinter Fixit liegt nun Hellas (gRZG 152), der sehr komplette Heffner-Sohn aus der KNS Monalisa-Familie, der auch weiter im Einsatz bleiben wird.

Mit gRZG 150 folgt dann Ibsen, der damit weiter der höchste verfügbare Icone-Sohn der deutschen Topliste ist. Er überzeugt mit einem komplettem Linearprofil, einer sehr gute Leistung mit positiven Inhaltsstoffen und einer sehr gute Melkbarkeit. Ibsen wird Ende April auch wieder gesext verfügbar sein.

Rena 1/VG ist die Mutter von Unesco

Höchster Kerrigan-Sohn des VOST ist mit gRZG 149 Khedira aus der Mutterlinie der „Miss Ostfriesland 2017“, Princes. Khediras Mutter, Holbra Sancodi (v. Commander) wurde kürzlich Resevesiegerin der Regionalschau in Lochem (Niederlande) und wird ihre erste Laktation voraussichtlich mit 15.088 kg Milch abschließen.

Khedira vererbt ein sehr gutes Exterieur mit viel Typ, breiten Becken und extrem hohen Hintereutern. Mit gRZFit 135 und +1528 kg Milch ist er zudem ein guter Fitness- und Leistungsvererber und damit nicht nur für Liebhaber von Exterieur und tiefen Kuhfamilien interessant.

Bereits längere Zeit voll verfügbar ist der Finder-Sohn First der sich mit gRZG 149 ebenfalls unter den besten 150 Jungbullen platzieren kann. Er stammt aus der Hickorymea Man-O-Man Opine-Familie und ist ein sehr kompletter Fitness- und Exterieurvererber (gRZFit 150/gRZE 138). Mit gRZRobot 127 gehört er zudem zur Top-50 für AMS-Eignung.

Höchster Roboterbulle (gRZRobot 133) des VOST-Angebots ist der Unique-Sohn und aktueller „Bulle des Monats“ (Link)Unesco. Unescos Mutter, Rena 1/VG 87 (v. Tribune) ist eine der aktuell besten und leistungsstärksten Färsen des Zuchgebiets und stammt aus der Kuhfamilie des bekannten Wiedereinsatzbullen Guarini. Auch Unesco bietet ein top Exterieur (gRZE 143) mit viel Körper, optimal gelagerten Becken, extrem guten Eutern und längeren Strichen. Dazu kann er in allem Fitness- und Funktionalmerkmalen mit positiven Werten überzeugen.

Töchtergeprüfte Vererber

Maldini (v. Mogul) belegt Platz 19

Höchster Neueinsteiger und zugleich höchster Bulle mit töchterbasiertem Zuchtwert ist der in Italien geborene und aus der niederländischen Mars Froukje-Familie stammende Mogul-Sohn Maldini. Mit RZG 139 kann er sich auf Rang 19 platzieren und vererbt wie seine zahlreichen Halbbrüder eine kompakte Kuh mit genügend Breite, sehr guten Eutern ein etwas steileres Fundament mit sehr hohen Klauen. Mit +1255 kg Milch und +0,05 % Eiweiß bietet er dazu eine gute Leistung in Kombination mit einer guten Fitness (RZFit 127) und Nutzungsdauer (RZN 117).


Mit RZG 133 im Ranking folgt dann der leistungs- und exterieurstarke Snowman-Sohn Schiller BYC vor Gordan (RZG 132), dem höchsten Gold Chip-Sohn der RZG-Topliste.

Neu mit RZG 130 auf Töchterbasis eingestiegen ist Malaga, ein Meridian-Sohn aus der Vollschwester zu Goldday. Der hell gezeichnete Malaga vererbt, ähnliche wie Goldday, eine großrahmige Kuh mit viel Körpertiefe und einer überdurchschnittlichen Stärke und Beckenbreite, guten Eutern und einer ordentlichen Leistung.

Forrest wird auf Anfrage weiter verfügbar sein

Ebenfalls einen ersten Töchterzuchtwert erhielt der Fanatic-Sohn Forrest, der mit RZG 130 knapp aus der Top-100 fällt. Forrest hinterlässt eine kompakte, mittelrahmige Laufstallkuh mit guter Breite, optimal gelagerten, breiten Becken und sehr guten Hintereutern. Da Forrest CDC-Träger ist wird er zwar nicht ins Standardangebot zurückkehren aber auf Anfrage weiterhin verfügbar sein.

Mehr zu unserem aktuellen Bullenangebot finden Sie in der Rubrik „Bullen“ hier auf der VOST-Webseite, in der VOST-App oder in der April-Ausgabe unseres Mitgliedermagazins.