Zuchtwerte August 2017

Schiller auf Rang 6 der töchtergeprüften Vererber

Wenig Neues an der Spitze der deutschen Topliste gab es mit der August-Schätzung 2017: Listenführer der Bullen mit töchterbasiertem Zuchtwert ist nach wie vor der Bookem-Sohn Big Point mit nun mehr 3520 Töchtern und RZG 147 im Gesamtzuchtwert. Ihm folgt der Neueinsteiger Garvin, ein G-Force x Super aus der Mutterlinie von Emil II, der über hohe Inhaltsstoffe (+0,23 % Fett, +0,19 % Eiweiß) bei +843 kg Milch verfügt. Auf Platz 3 rangiert nun Snowboard, ein Snowman x Gibor aus der Rubens Carla EX 95-Familie, der bereits im länger im Einsatz ist und bereits über 2936 Töchter im Zuchtwert verfügt.

Neu auf Platz 4 steigt Lexard ein. Der Lexor-Sohn aus der Radieuse-Familie verfügt über eine hohe Leistungsvererbung bei jedoch knapper Eutervererbung und leicht unterdurchschnittlicher Eutergesundheit und Melkbarkeit. Mit RZG 144 ihm dichtauf liegt Masato (v. Mogul) auf Platz 5, die vorherige Nummer 2 der April-Zuchtwertschätzung.

Schiller-Tochter Konto VG 86

Auf Platz 6 mit ebenfalls RZG 144, platziert sich der höchste Bulle aus dem VOST-Programm, der Snowman-Sohn Schiller BYC EX 90. Schiller konnte sich seit April noch einmal um 2 RZG-Punkte steigern und damit einen Platz im Ranking nach oben klettern. Er stammt aus Xacobeo-Tochter Tirsvad Alabama EX 90 und geht über EX 90 Shottle auf Tirsvad Mandel Amy EX 90 einer der höchsten Leistungsvererber der deutschen Topliste und verfügt dazu über positive Werte für Nutzungsdauer (RZN 113), Fitness (RZFit 116), Eutergesundheit (RZS 115) und Melkbarkeit (RZD 109). Mit RZRobot 124 bietet er zudem eine Eignung für automatische Melksysteme.

Seine Töchter sind, wie ihr Vater, in der Regel sehr hell gezeichnet und überzeugen im Exterieur mit viel Kapazität, breiten, abfallenden Becken, sehr hohen Hintereutern und stabilen Fundamenten. Mit Einschränkung auf bereits bekannte BYC-Anlagenträger bzw. Nachkommen von BYC-tragenden Vatertieren ist Schiller zur Verbesserung von Leistung, Kapazität, Becken und Robotereignung breit einsetzbar.

Gordan-Tochter Isetta GP 84

Mit RZG 135 stabil hält sich auch Gordan, der Gold Chip-Sohn aus der Tollebeke Ida-Familie aus den Niederlanden. Bei mittlerer Milchmenge mit hoher Fett- und neutraler Eiweißvererbung verfügt er über durchgängig positive Zuchtwerte im Funktionalbereich (RZS 120, RZN 117, RZR 108, RZFit 125). Seine feinzelligen Töchter tragen sehr gut aufgehängte Euter und bewegen sich auf feinen, optimal gewinkelten Fundamenten. Da Gordan mit RZKd 103 für die Rinderbesamung geeignet ist und sein Pedigree ohne Bookem- und Planet-Blut auskommt, wird er in der kommenden Saison weiter als Linienalternative und zur Verbesserung von Inhaltsstoffen und Eutern im Einsatz bleiben.

Godewind-Tochter Anis VG 85

Knapp 120 kg Milch legt der Gold Chip-Sohn Godewind auf seinen Leistungszuchtwert von April 2017 drauf. Auch im Exterieur konnte er in den Merkmalen Fundament (121) und Euter (132) noch einmal zulegen und ist mit RZE 135 nach wie vor der höchste töchtergeprüfte Rotfaktorbulle nach Exterieur.

Seine großrahmigen und typstarken Töchter verfügen einheitlich über optimal bis leicht abfallend gelagerte Becken mit einer sehr guten Platzierung des Umdrehers. Die Euter seiner Nachkommen sind hoch und fest aufgehängt und mit einer sehr guten Textur und optimal platzierten Strichen versehen.

Hervorzuheben ist das sehr angenehme Temperament der Godewind-Töchter (MVH 124) und die sehr guten Befruchtungseigenschaften des Bullen selbst. Godewind ist gesext verfügbar und sollte zur Verbesserung von Rahmen, Beckenlage, Euter und Strichplatzierung auf Tiere mit genügend Vorhandbreite Einsatz finden

Neueinsteiger

Neu mit RZG 135 in den Einsatz geht Neymar,der mit der Blutführung Numero Uno x Planet x Goldwin x Shottle x Aaron gleich mehrere stark genutzte Vererber und die Willsbro Edda-Familie in seinem Pedigree vereint. Bei mittlerer Leistungsvererbung liegen seine Stärken mit RZS 111, RZN 127, RZR 110, RZD 105 und RZFit 125 im funktionalen Bereich. Er hinterlässt mittelrahmige Töchter mit fest und hoch aufgehängten Eutern, die mit einem starken Zentralband ausgestattet sind. Unter Berücksichtigung seiner Beckenlagenvererbung (ansteigend) dürfte sich Neymar zur Verbesserung von Funktionalität und Fitness gut zum Einsatz auf Färsen und Jungrinder eignen (RZKd 112).

Georg hat seit April nun weitere Töchter in seinem Zuchtwert dazu bekommen und rangiert mit einer Sicherheit von 95 % und RZG 129 in der Top-200. Da die Einzelwerte des G-Force-Sohns in den Leistungs- und Exterieurmerkmalen zum Teil knapper ausfallen, wird sein weiterer Einsatz noch geprüft.

Ein weiterer interessanter Neueinsteiger ist Camelot aus der New-Way Patron Allie-Familie. Er ist über Crown x VG 87 Baxter x VG 86 O-Man x VG 89 Aaron x VG 87 Manfred gezogen und vererbt eine mittlere Milchmenge (+608 kg) mit hohen Inhaltsstoffen (+0,34 % Fett und +0,12 Eiweiß) sowie eine sehr hohe Melkbarkeit (RZD 122) und Robotereignung (RZRobot 122). Sein Exterieurprofil ist fehlerfrei und lässt körperstarke Nachkommen mit viel Kapazität, breiten und abfallenden Becken und funktionale Eutern mit längeren, optimal platzierten Strichen erwarten. Camelot empfiehlt sich damit für den Einsatz in Betrieben mit automatischen Melksystemen zur Verbesserung von Melkbarkeit, Strichplatzierung und Inhaltsstoffen.

Sievert-Tochter Rosemarie VG 86

Mit Sudan x VG 87 Roumare x VG 87 Shottle x Ex 90 Marshall x VG 89 Aaron x EX 92 Bell Elton ohne Goldwin- und O-Man gezogen ist Sievert aus der Ever Green-View Leisure-Familie. Der Sudan-Sohn bietet neben seinem etwas anderem Pedigree eine sehr gute Leistungsveranlagung (+1064 kg Milch) mit neutralen Inhaltsstoffen, eine hohe Melkbarkeit (RZD 120) bei positiver Eutergesundheit. Im Exterieur bietet Sievert ein solides Profil mit überdurchschnittlicher Kapazität und breiten, optimal gelagerten Becken. Er ist damit ein passender Vererber für z.B. Nachkommen von Goldwin und Goldwin-Söhnen bei denen Leistung, Becken und Melkbarkeit verbessert werden sollen.

Rotbunt töchtergeprüft

Neu mit RZG 130 töchtergeprüft in den Einsatz geht Canon, ein Colt P aus Morningview Super Roxy EX 90. Canon ist mit +1427 kg Milch ein sehr guter Leistungsvererber mit positiven Werten für Eutergesundheit (RZS 114), Melkbarkeit (109), Töchterfruchtbarkeit (RZR 106) und Fitness (RZFIT 119).

Dante-Tochter Mieze VG 85

Im Exterieur zeichnen sich seine Töchter durch fest und hoch aufgehängte Euter mit tendenziell enger platzierten Strichen aus. Canon kann im Rotbuntbereich aufgrund seines Pedigrees Colt P x Super x Pronto x Goldwin unter Beachtung von Hinterbeinwinkelung (steil) und Hinterbeinstellung (nach außen) vielfältig eingesetzt werden.

Ebenfalls eine ordentliche Leistung und ein solides Zuchtwertprofil bietet Dante, ein Detox-Sohn aus KWH-I Baxter Aika VG 89. Dante liegt bei +960 kg Milch und vererbt mittelrahmige Töchter mit kompaktem Körperbau und funktionalen Eutern (111) mit längeren Strichen (124).

Jungbullen

Ibsen höchster Icone der deutschen Topliste

Höchster VOST-Vererber und gleichzeitig höchster Icone-Sohn der deutschen Topliste nach gRZG bleibt Ibsen mit gRZG 157. Mit +1775 kg Milch bei +0,12 % Fett und +0,03 % Fett bietet der Vollbruder zu Mr Puma eine sehr gute Leistungsveranlagung in Kombination mit einem fehlerfreien Exterieur (gRZE 131) und hohen Werten für Nutzungsdauer (gRZN 125), Eutergesundheit (gRZS 115), Fitness (RZFit 127) und Robotereignung (RZRotbot 126). Ibsen wurde bereits als Bullenvater genutzt und ist auch gesext verfügbar.

Mit gRZG 153 aus VOST-Sicht auf Platz 2 folgt der seit kurzem verfügbare Heffner-Sohn Hellas.

Hellas 156558

Hellas wurde vom Betrieb Wallrichs, Klein Oldendorf gezüchtet und geht über eine zugekaufte VG 85 Balisto aus VG 87 Man-O-Man x VG 85 Sharky x VG 87 Jocko Besn auf Apache Monalisa EX 92-Familie von Familie Niermann aus Schiplage zurück. Hellas bietet ein ausgesprochen komplettes Exterieurprofil mit viel Kapazität, optimal gewinkelten Fundamenten sowie sehr hohe Klauen und top Euter mit längeren Strichen. Bei +817 kg Milch verfügt er mit +0,17 % Fett und +0,22 % Eiweiß über sehr starke Inhaltsstoffe und eine hohe Eutergesundheit (gRZS 127) bei gleichzeitig guter Melkbarkeit (gRZD 107). Hohe Werte für Nutzungsdauer (gRZN 131) und Fitness (gRZFit 138) runden sein Vererbungsprofil ab.

Mit gRZG 153 sehr stabil liegt der Missouri-Sohn Monte mit Wurzeln in der Regancrest Barbie-Familie. Monte ist bereits länger im Einsatz und mit +2416 kg Milch ein ausgesprochener Leistungsvererber. Neben einer hohen Leistung überzeugt er mit einer hohen Funktionalität und Fitness (gRZFit 133), sehr guten Klauen sowie längeren, ideal platzierten Strichen und einer hohen Robotereignung (gRZRobot 127).

Chicago 156559

Neu in der Topliste und voraussichtlich ab September im Einsatz ist Chicago, ein Cinema x Cashcoin aus der Wesswood-HC Rudy Missy-Familie. Chicago platziert sich mit gRZG 152 in der Top-100 und bietet eine hohe Fitness (gRZFit 136) in Kombination mit durchgängig positiven Werten für alle Funktionalmerkmale, +1499 kg Milch mit +0,01 % Fett und +0,04 % Eiweiß und ein attraktives Exterieur mit breiten Becken und sehr guten Fundamenten.

Mit gRZG 151 stabil hält sich der Supershot-Sohn Simox aus der italienischen Mutterlinie von Scooby Duu. Bei +1519 kg Milch verbucht er mit +0,03 % Eiweiß eine gute Eiweißvererbung und überzeugt in allen Fitness- und Funktionalmerkmalen.

Im Exterieur punktet er mit viel Kapazität, extrem breiten und abfallend gelagerten Becken sowie guten Eutern und Fundamenten. Aufgrund seines Pedigrees, das ohne Goldwin-Blut auskommt und seiner Veranlagung in Exterieur und Leistung bietet er eine gute Anpaarungsmöglichkeit auf Nachkommen von z.B. Atwood, Belgrad, Bube, Garrelt, Godewind, Gordan, Gold Chip und Mad Max, um Leistung, Fitness, Köper und Becken zu verbessern. Simox sollte aufgrund seiner starken Körpervererbung jedoch nur eingeschränkt bzw. gesext auf Rinder eingesetzt werden.

Als weiterer Supershot-Sohn kann sich Selfie mit stabilem gRZG 150 ebenfalls unter den besten 150 Jungbullen nach gRZG platzieren. Als echter Allrounder verfügt er neben einer hohen Leistungsvererbung (+1895 kg Milch) über eine positive Töchterfruchtbarkeit (gRZR 113), eine hohe Fitness (gRZFit 138) und Melkbarkeit (gRZD 116) in Kombination mit einer überdurchschnittlichen Eutergesundheit (gRZS 107). Selfie wurde bereits als Bullenvater genutzt, da er auch auf US-Basis über hohe Zuchtwerte verfügt.

Palermo 156563

Voraussichtlich ab September in den Einsatz geht Palermo, der sich mit gRZG 149 neu in der Topliste platzieren kann. Palermo bietet ein schönes Exterieurprofil mit leicht abfallenden Becken, stabilen Fundamenten mit einem sehr guten Bewegungsablauf und fest aufgehängten Eutern.

Bei +1330 kg mit +0,07 % Eiweiß Milch lässt der Penley-Sohn der über Boss x VG 87 Xacobeo x VG 87 Stol Joc x VG 87 Laudan auf Wilcoxview Durham Prinzessin VG 86 zurückgeht, eine gute Eiweißvererbung erwarten.

Vier gRZG-Punkte Abschlag hinnehmen musste der Battlecry-Sohn Balou, so dass er sich jetzt mit gRZG 149 auf Platz 167 einreiht. Er stammt aus der Vollschwester zu Emotion und ist mit +1806 kg Milch ein hoher Leistungsvererber mit hohen Werten für Exterieur (gRZE 133) und Funktionalität (gRZN 131, gRZS 115, gRZR 110) und gehört mit gRZFit 140 und gRZRobot 130 zu den besten Jungbullen für Fitness und Robotereignung gehört.

Ducati 156561

Mit ebenfalls gRZG 149 gleichauf folgt Ducati, der aktuell höchste Dolph-Sohn der deutschen Topliste. Er stammt aus der dänischen Langmoosegard Lambada Dream-Familie und kombiniert eine ansprechende Leistungsvererbung (+1337 kg Milch mit +0,07 % Eiweiß) mit einer hohen Fitness (gRZFit 131) und einem schönen Exterieurprofil, das neben genügend Kapazität, tendenziell abfallenden Becken, einen sehr guten Bewegungsablauf und hohe Klauen erwarten lässt.

Mit gRZG 148 knapp dahinter liegt nun Cinema der mit +2502 kg Milch nach wie vor einer der höchsten Leistungsvererber ist.

Als mittlerer Leistungsvererber kann sich Salvador (v. Silver) mit gRZG 147 aus der Windy-Knoll-View Promis EX 95-Familie stabil halten. Er vereint ein starkes Exterieur (gRZE 133) mit einer hohen Nutzungsdauer (gRZN 133) und einer extrem hohen Fitness (gRZFit 141). Da er ohne Goldwin-Blut im Pedigree gezogen ist, kann er eine willkommene Alternative für Nachkommen von Goldwin-Söhnen bieten.

Bali P 156565

Als höchster hornloser VOST-Jungbulle verbucht der Battlecry-Sohn Bali P gRZG 147. Er ist über Jacey x VG 85 Colt P x VG 87 Mr. Burns x Classic gezogen und stammt aus exterieurstarken Delta Alumette-Familie. Bali P vererbt ein fehlerloses Exterieur (gRZE 133) mit sehr guten Eutern (135).

Mit gRZFit 148 ist er der höchste hornlose Jungbulle für Fitness in Deutschland sowie mit gRZN 140 einer der besten Bullen für Nutzungsdauer.

Arie PP 156555

Rotbunt

Höchster VOST-Jungbulle bei den Red Holsteins bleibt der hornlose Apoll-Sohn Amstel P, der sich gRZG 144 stabil Platz 34 hält. Er geht auf eine tiefe US-Familie zurück und verbindet +1563 kg Milch mit einem fehlerfreien Zuchtwertprofil, das in allen Leistungs-, Funktional- und Exterieurwerten über dem Mittel liegt. Amstel P kann aufgrund seiner Abstammung mit Einschränkungen auf die stark verbreiteten Hornloslinien (Mitey P, Lawn Boy, Ladd P, Colt P) breit eingesetzt werden.


Mit gRZG 139 knapp aus der Top-50 Rotbunt heraus fällt Arie PP, ein reinerbig hornloser Apoll P-Sohn aus der Gen I Beq Goldwin Secret-Familie. Arie PP ist unser aktueller „Bulle des Monats August“ und ein hoch interessanter Jungbulle der neben viel Kapazität und Körperbereite eine sehr gute Eutergesundheit (gRZS 113) und hohe Werte in den Bereichen Leistung (gRZM 132) und Fitness (gRZFiT 125) verfügt.

Mehr zu unserem Bullenangebot finden Sie in der Rubrik „Bullen“ hier auf der VOST-Webseite oder in der VOST-App.