Goldene Olga 2017

Familie Rothert aus Berdum im Kreis Wittmund freute sich über den zweiten Platz und die „Silberne Olga“ 2017

Zwei VOST-Betriebe auf dem Podest

Sonja und Henning Rothert aus Berdum (LK Wittmund) sicherten sich gemeinsam mit den Eltern Elisabeth und Hermann Rothert den zweiten Platz, die „Silberne Olga 2017“und ein Preisgeld in Höhe von 2.000,- Euro. Familie Rothert bewirtschaftet einen 166 Hektar großen Betrieb mit 235 Milchkühen und 130 Kopf weiblicher Nachzucht. Die Herde erbringt eine durchschnittliche Milchleistung von rund 9.600 Kilogramm pro Kuh im Jahr, bei einem Fettgehalt von 4,02 Prozent und einem Eiweißgehalt von 3,41 Prozent. Die Milch wird an die Rücker GmbH in Aurich geliefert.

Familie Groeneveld aus dem Uphuser Hammrich vor den Toren Emden erreichte Platz 3 und die „Bronzene Olga“ 2017

Die „Bronzene Olga 2017" ging in diesem Jahr in den Uphuser-Hammrich vor den Toren Emdens: Dort bewirtschaften Susanne und Ihno Groeneveld mit den Eltern Christine und Ahlrich Groeneveld einen 173 Hektar großen Betrieb mit 105 Milchkühen, der entsprechenden weiblichen Nachzucht und einer durchschnittlichen Milchleistung von aktuell rund 10.500 kg bei 3,98 % Fett und 3,52 % Eiweiß pro Kuh und Jahr. Familie Groeneveld kann sich neben der „Bronzenen Olga“ über ein Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro freuen.


Die „Goldene Olga“ geht, nach zwei Jahren Station in Ostfriesland, 2017 in den Kreis Rothenburg/Wümme, zu den Siegern des diesjährigen Wettbewerbs, Familie Neumann aus Riekenborstel.


Der Milchlandpreis – ein Unternehmerpreis für Nachhaltigkeit
Die Auszeichnung „Goldene Olga“ wird jährlich von der „Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen (LVN)“ ausgeschrieben und ist als „Unternehmerpreis für nachhaltiges Wirtschaften" konzipiert. Zur Bewertung der Nachhaltigkeit der Wirtschaftsweise der einzelnen Betriebe prüft eine Jury aus 16 Fachleuten nicht nur die Höfe besonders intensiv, sondern auch deren Aktivitäten in den Bereichen Ökologie, Tierwohl, Soziales und Ökonomie. „Ziel ist es, jedes Jahr einen Milcherzeuger als Preisträger der „Goldenen Olga" zu ermitteln und auszuzeichnen, der nicht nur eine hochwertige Rohmilch produziert und hervorragend wirtschaftet sondern sich auch durch einen besonders verantwortungsbewussten Umgang mit seinen Tieren, der Umwelt und den auf dem Hof arbeitenden Menschen heraushebt", so die Landesvereinigung zur Ausschreibung. Die ausgezeichneten Milchviehhalter gehören somit zu den Top-Milcherzeugern Niedersachsens aus den Gesamtkomponenten Betriebsmanagement, Fütterung, Tierhaltung, Tiergesundheit und aktiver Öffentlichkeitsarbeit. (GMC)