Zuchtwertschätzung 12/2017

Heiße Neueinsteiger bei den Jungbullen

„Joyeux Noel“ oder aber auch einfach eine „frohe Weihnacht“ bescherte die Dezember-Zuchtwertschätzung dem VOST, der mit sich mit vier sehr kompletten Neueinsteigern hoch in der deutschen Top-Genomics-Liste platzieren konnte.


Tir An Uno Nelina, Großmutter von Noel

Den Anfang macht Noel, ein DG Charley-sohn aus der Tirsvad Neblina-Familie mit mit gRZG 160 auf Rang 11. Noel bietet neben positiven Inhaltsstoffen und hohen Werten für alle funktionalen Merkmale, ein fehlerfreies Exterieurprofil mit längeren Strichen, breiten abfallenden Becken und hohe Werte für die Euter- und Fundamentvererbung. Mit gRZE 135 und gRZFit 149 ist er der höchste Charley-Sohn für Exterieur und Fitness und einer der komplettesten jungen Vererber der Topliste. Noel wird Anfang 2018 verfügbar sein.

Holbra Sanadi VG 87 (v. Meridian), Großmutter von Khedira

Mit gRZG 153 ebenfalls neu, folgt der Kerrigan-Sohn Khedira aus der Holbra Bolton Paulona-Familie. Seine Mutter ist eine hochleistende Commander aus VG 87 Meridian x Holbra Snowman Sana VG 89, einer Schwester zur Mutter der aktuellen „Miss Ostfriesland“ Princes EX 90 (v. Odyssey). Khedira bietet ein sehr ausgeglichenes Exterieurprofil mit viel Körperbreite und –tiefe sowie sehr guten Fundamenten und Eutern. Mit +1532 kg Milch und +0,09 %Fett und +0,05 % Eiweiß verfügt er über eine sehr gute Leistungsveranlagung bei positiven Werten für Eutergesundheit (gRZS 115), Melkbarkeit (107), Töchterfruchtbarkeit (gRZR 106) und Fitness (gRZFit 135). Khedira wird ebenfalls Anfang kommenden Jahres verfügbar sein.

Corinna 1/GP 84 (v. Tribune), Mutter von Karibu

Mit gRZG 152 knapp hinter Khedira steigt mit Karibu ein weiterer Kerrigan-Sohn vom VOST in die Top-100 ein. Karibu verfügt mit gRZFit 141 über einen enorm hohen Fitnesszuchtwert, eine sehr gute Melkbarkeit (gRZD 116) in Kombination mit +1541 kg Milch, positiven Inhaltsstoffen, einer überdurchschnittlichen Eutergesundheit und eine sehr gute Eutervererbung. Karibu ist über 1/GP 84 Tribune x VG 86 Shamrock aus Man-O-Man-Tochter Cosima VG 86, der Mutter des VOST-Vererbers Madiba, gezogen und geht damit auf die US-Familie von Snow-N-Denises Dellia EX 95 zurück.

Hickorymea MOM Opine P EX 90, Ur-Großmutter von First


Als höchster Finder-Sohn der deutschen Topliste steigt First mit gRZG 151 ebenfalls neu ein ein. First geht über 1/VG 85 Racer x Epic auf Hickorymea Man-O-Man Opine EX 90 zurück und stammt damit aus der gleichen Kuhfamilie wie u.a. Ocean PP. First bietet ein komplettes Profil mit einer überdurchschnittlichen Vererbung aller Körpermerkmale. Neben hohen Werten für Euter und Fundament verfügt er dazu über eine hohe Robotereignung (RZRobot 127) und ist gRZFit 147 und gRZR 116 einer der besten Jungbullen für Fitness und Töchterfruchtbarkeit in Deutschland.

Neue Einsteiger bei den töchtergeprüften Red Holsteins

Im Bereich der töchtergeprüften Vererber erhielten der Alchemy-Sohn Algo sowie die der VRC-Bulle Azur Red einen ersten Listenplatz in der deutschen Red-Holstein-Topliste. Algo kann sich mit RZG 127, einer moderaten Leistungsvererbung und durchgängig positiven Werten für Inhaltsstoffe und alle funktionalen Merkmale auf Rang 27 platzieren. Seine feinzelligen Töchter verfügen über sehr hoch und fest aufgehängte Euter und gewinkelteres Fundament. Da Algo im RZE erst 43 Töchter verbucht, bleibt die weitere Entwicklung seines Exterieurzuchtwertes noch abzuwarten. Generell sollte Algo aber auf körperstarke Kühe mit steilem Fundament zur Verbesserung von Melkbarkeit und Euteraufhängung zum Einsatz kommen.

Mit +1359 kg Milch und knapper Vererbung der Inhaltsstoffe steigt Azur Red VRC mit RZG 123 auf neu auf Rang 43 ein. Azur bietet eine sehr gute Eutervererbung und durchweg positive Werte für alle Relativzuchtwerte. Seine Töchter milchtypischen Töchter sind mit einer mittelbreiten Vorhand und im gewünschten Winkel gelagerten Becken ausgestattet. Die Fundamente sind in der Tendenz steiler gewinkelt und mit einer durchschnittlichen Knochenqualität versehen. Azur sollte zur Verbesserung der Milchleistung und Euteraufhängung auf körperstarke Kühe zum Einsatz kommen. Rotbuntzüchter sollten beim Einsatz von Azur auf rotbunte Kühe beachten dass 50% seiner Nachkommen schwarz geboren werden.

Einen ausführlichen Kommentar zur Zuchtwertschätzung finden Sie in unserem kommenden VOST-Magazin. Mehr Informationen zu den einzelnen Vererbern finden Sie auch hier auf unserer Homepage unter der Rubrik Bullen (Link).