Der VOST bedankt sich bei Remmer Wilken

Am 4. Februar 2015 war es wieder soweit: Die Vertreter des VOST reisten nach Holtrop, um mit Vorstand, Aufsichtsrat und Hauptamt die Ergebnisse des per 30.06.2014 abgelaufenen Geschäftsjahres zu bilanzieren. Und auch der TOP 8 der Tagesordnung war sich seiner Aufmerksamkeit sicher: Nach 2006 wurde nun im Jahre 2015 ein neuer VOST-Vorsitzender gewählt. Remmer Wilken hatte im August 2014 seinen 65. Geburtstag gefeiert und stand aus Altersgründen nicht mehr zur Wahl. Die anwesenden Vertreter wählten Dieke Janssen aus Bagband einstimmig zum neuen Vorsitzenden des Vereins Ostfriesischer Stammviehzüchter.

Wichtige Ziele des scheidenden Vorsitzenden waren neben der positiven Entwicklung seines Vereins vor allem auch die Pflege guter Beziehungen zu den gleich gelagerten Organisationen in der deutschen Rinderzucht. Weiterhin sah Herr Wilken sich auch als Mittler wie Vermittler zwischen der Basis und dem VOST als Organisation. Er lieh sein Ohr gern den Wünschen und Anregungen, aber durchaus auch der Kritik, die ihm zugetragen wurde.

In einer Organisation, in der mittlerweile fast 120 Personen arbeiten, in der über 86.000 Tiere vermarktet werden, 265.000 Besamungen zur Ausführung kommen, viele verschiedene Dienstleistungen im Angebot und in der Ausführung sind - da kann nicht alles klappen und funktionieren, da gibt es Missverständnisse, da werden durchaus auch Fehler gemacht und auch diese Dinge anzusprechen bzw. sie aus dem Wege zu räumen - das war Herrn Wilken wichtig.

Der Neubau der VOST-Viehvermarktung im Auricher Ortsteil Schirum, Lehmdobbenweg 1, war 2011 ein Meilenstein in seiner Vorstandsarbeit. Die VOST-Viehvermarktung Aurich ist breit aufgestellt, effizient organisiert und bietet weiteres Potenzial für die Zukunft.