BRS-Management-Award

Drei VOST-Betriebe unter den Nominierten

Der Bundesverband Rind und Schwein e.V. wird anlässlich der Premiere seiner German Dairy Show am 26./27.06. in der EWE-Arena der Weser-Ems Hallen in Oldenburg erstmals Betriebe für besondere Managementleistungen auszeichnen.

Die Lebenstagsleistung und die Anzahl der 100.000-Lite-Kühen in den letzten Jahren sind zwei der Hauptkriterien bei der Vergabe des neuen BRS-Management-Awards

Dafür hat er den Management-Award ausgelobt. Als Indikatoren für diesen Preis wurden in erster Linie die Lebenstagsleistung und die Anzahl an 100.000-Lite-Kühen in den letzten Jahren in der Milchviehherde gewählt.

Diese beiden Kriterien spiegeln nach Meinung der Jury die Managementleistung eines Milchviehhalters besonders wider, weil diese nur zu erreichen sind, wenn sich Betriebsleiter und Mitarbeiter mit weit überdurchschnittlichem Engagement für ihre Kühe einsetzen und somit gleichzeitig für eine besonders nachhaltige Milchproduktion stehen.

Die Verleihung des Awards ist für die Rassen Holstein, Rotvieh und Braunvieh geplant. Unter den 15 nominierten Betrieben der Rasse Holstein finden auch 3 VOST-Betriebe:

Nominiert sind in Kategorie 40-100 Kühe die R. und D. Beneken und Kleemann GbR aus Wiesedermeer und die Eilt und Uwe Janssen GbR aus Ogenbargen sowie in der Kategorie 100-500 Kühe die Hillrich & Sandine Kleemann GbR aus Burhafe. Die Auszeichnung der Siegerbetriebe ist am zweiten Schautag der German Dairy Show am Donnerstag, den 27. Juni um 13:45 Uhr in der EWE-Arena geplant.

Ein Liste aller nominierten Betrieb finden Sie auch aufwww.milchrind.de