Herdentypisierung

Kosten für die Typisierung nochmals gesenkt!

Die Typisierungskosten im Rahmen der VOST-Herdentypisierung wurden nochmals auf nun 23,50 €/Tier gesenkt! Zusätzlich gibt es bis zum 30. Juni 2020 eine finanzielle Förderung von 250,- € für die ersten Proben.

Bei der Herdentypisierung kann der Betriebsleiter seine weiblichen Tiere über eine Ohrstanzprobe auf ihre Zuchtwerte untersuchen.

Und zwar ab dem ersten Lebenstag. Im Idealfall sind die Zuchtwerte nach 2-3 Wochen in der Datenbank NETRIND Genom oder HERDE sichtbar.

Folgende Informationen stehen von jedem Einzeltier zur Verfügung:

  • Abstammungssicherung
  • Gesamtzuchtwert (RZG)
  • Milchleistung (M-kg, F-kg, E-kg, Fett%, Eiweiß%)
  • Melkbarkeit (RZD)
  • Nutzungsdauer (RZN)
  • Gesundheit (RZGesund)
  • Euter, Zellzahl (RZS) und Eutergesundheit (RZEuterfit)
  • Fruchtbarkeit (RZR und RZRepro)
  • Fundament und Klauengesundheit (RZKlaue inkl. Mortellaro-Resistenz)
  • Stoffwechselstabilität (RZMetabol)
  • Kälberfitness (RZKälberfit)
  • Abkalbeeigenschaften (RZKm)
  • Hornstatus
  • Kappa-Kasein und Risikofaktoren

Diese Informationen sind können Ihnen eine wichtige Entscheidungshilfe bieten und Antworten geben auf:

  • Welche Tiere ziehe ich auf und welche verkaufe ich?
  • Welche Tiere besame ich mit Fleischrasse oder gesext?
  • Mit welchen Tieren züchte ich weiter und wie paare ich zielgerecht an?
  • Wie ist der Hornstatus meiner Tiere?

Ihre Vorteile:

Mit einer frühzeitigen Selektion der weiblichen Nachzucht verringern Sie den Stallplatzbedarf, die Aufzuchtkosten, den Nähstoffanfall, den Arbeitsaufwand und den Futterbedarf für die Jungviehaufzucht. Die gezielte Selektion anhand der Gesundheits- und Funktionalmerkmale erhöht die Fruchtbarkeit, die Widerstandsfähigkeit und dem Zuchtfortschritt innerhalb der Herde. Zusätzlich erleichtert sich die gezielte Zucht auf Hornlosigkeit und der Ausschluss von Gendefekten.

Unsere BAP-Berater unterstützen Sie bei der Probennahme, Auswertung der Daten und Verwirklichung Ihrer individuellen Betriebsstrategie. Alle Zuchtwerte befinden sich im BAP-Programm und somit können die Zuchtwerte der Bullen mit denen der weiblichen genomisch untersuchten Tiere kombiniert und gezielt angepaart werden. Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne, unverbindlich und kostenlos!

Ihren Ansprechpartner dazu finden Sie hier (Link)