1107. Auktion

Die Godewind-Tochter Layla erzielte 2.700 Euro

Breite Nachfrage stabilisiert die Preise

Es waren die Käufer aus Belgien, den Niederlanden sowie Süd- und Ostdeutschland und schließlich aus der eignen Region, die das vielfältige Angebot an Abgekalbten unter sich aufteilten.

In allen Qualitätsstufen und für jeden Geldbeutel war eine Auswahl dabei und so reichte die Preisspanne auch von 950,-€ bis 2.900,-€ im Zuschlag. Das Preismittel bei den Abgekalbten konnte bei 1.725,- € berechnet und das Angebot der abgekalbten Zuchtfärsen fast vollständig geräumt werden. Trotz des leichten Preisrückgangs beim Durchschnittwert zeigten die Auktionsbeschicker bei den qualitätsorientierten Verkaufspreisen zufriedene Gesichter.

Diese Emirat-Tochter wechselte für 2.150 Euro in die Niederlande

2.900 Euro in der Spitze

Mit der Kat.-Nr. 60 erzielte die Kleemann GbR aus Burhafe den Tageshöchstpreis von 2.900,- € bei den Abgekalbten. Die schaufähige Färse wechselte an einen bekannten Zuchtbetrieb aus dem Raum Osnabrück. Auch mit zwei weiteren Abgekalbten erreichte der Betrieb Preise von mehr als 2.000,- €, sodass dieser mit einem Durchschnittserlös von fast 2.350,- € als mit Abstand erfolgreichster Beschicker der Auktion die Heimreise antreten konnte. Weitere Top-Preise erzielten auch die Hobbie Holsteins GbR aus dem Wangerland für ihre Godewind-Tochter Layla (Kat. Nr. 91, 2.700 Euro) sowie die Kleemann GbR aus Lütetsburg für die Kat.-Nr. 118, eine robtunte Payball-Tochter mit 2.600 Euro im Zuschlag.

Bei den Zuchtbullen hatte die Janssen GbR aus Ogenbargen den größten Erfolg: Ihre Kat.- Nr. 8, ein Bonfire-Sohn aus einer sehr leistungsstarken Enzian-Mutter, konnte erst nach längerem Bieterduell zugeschlagen werden und ging schließlich an einen Züchter aus Süddeutschland. Auch bei den Bullen sank der Durchschnittspreis um 100 € auf nun 1.568,- €.

Die Durchschnittspreise

 

1107. Auktion

9. September 2020

1106. Auktion

11. August 2020

Differenz

Zuchtbullen

1.568,-€

1.668,-€

- 100,- €

HB-Färsen (abgekalbt)

1.726,-€

1.880,-€ - 154,- €

Schon in vier Wochen, am 06. Oktober 2020, findet die nächste Zuchtviehauktion statt. Der Anmeldeschluss für die kommende Oktober-Auktion ist am Montag, den 14.September.

Dietmar Albers