VOST-Geschäftsjahr 2015/16

Ein herzlicher Dank des VOST gilt den ausscheidenden Mitgliedern des VOST-Aufsichtsrates: Bernhard Hinrichs aus Neuburg (links, VOST-Aufsichtsrat von 2002 - 2017) und Manfred Gerken (rechts, VOST-Aufsichtsrat von 1997 - 2017), davon seit 2006 als Aufsichtsratsvorsitzender).

Warenrückvergütung ausgezahlt

Mit 87.722 vermarkteten Tieren, 257.271 Besamungen und 1.328 Embryo-Übertragungen - bei einem Gesamtumsatz von 57,85 Mio. € - schloss der Verein Ostfriesischer Stammviehzüchter (VOST) mit Sitz in Leer sein Geschäftsjahr per 30.06.2016 mit einem Plus von 110.000 € ab. Die am Mittwoch, den 8. Februar 2017, zur Vertreterversammlung angereisten VOST-Vertreter konnten auch einer Warenrückvergütung in Höhe von 302.000 Euro (5 % vom Besamungsumsatz, inkl. MwSt.) zustimmen. Der Betrag wird komplett ausgezahlt –als ein Zeichen der Verbundenheit des VOST mit seinen Mitgliedern in einem schwierigen Marktumfeld.

Änderung an der Spitze des Aufsichtsrates

Der Aufsichtsratsvorsitzende, Manfred Gerken, Ohrwege, kandidierte nicht wieder für ein Aufsichtsratsmandat. Er vertrat den Kreis Ammerland seit März 1997 im Aufsichtsrat und übernahm im Jahre 2006 das Amt des Vorsitzenden des Aufsichtsrates. Der neue Vorsitzende wird in einer Aufsichtsratssitzung am Mittwoch, 15.02.2017, gewählt. Für Bernhard Hinrichs, Neuburg – aus Altersgründen nicht wieder für den Aufsichtsratssitz kandidierend – vertritt nun Herr Edgar Aggen aus Lammertsfehn neben Horst Oorlog aus Klostermoor den Kreis Leer im VOST-Aufsichtsrat. Auch der Landkreis Ammerland bekam mit Renke Hollmann, Helle, seinen neuen Vertreter im VOST-Aufsichtsrat.

Das VOST-Geschäftsjahr 2015/2016 endete am 30.06.2016 in einem ganz tiefen Preistal für die Milch. Für die auf Rinderzucht und Milchproduktion spezialisierten Betriebe in Ostfriesland war dieses Preistal, das sich bis in den Spätherbst 2016 hinein zog, sehr bitter. Milchpreise bis runter auf 20 Cent ließen die Konten der Landwirte austrocknen. Liquiditätsdarlehen zum Überbrücken der schweren Zeit gehörten zum Alltag für viele Betriebe. Auch die Zuchtviehvermarktung litt unter den leeren Kassen der Kunden. Niedrige Preise und Kaufzurückhaltung machten den Zuchtviehvermarktern das Leben schwer.

Umso erfreulicher der Wandel am Markt zum Jahreswechsel 2016/17. Alle Marktteilnehmer – Landwirte, landwirtschaftliche Organisationen und die Molkereibranche – hoffen auf Nachhaltigkeit in den nun besseren Preisen und der höheren Nachfrage bei Milch- und Zuchtvieh.

Wechsel im VOST-Aufsichtsrat: Anlässlich der VOST-Vertreterversammlung schieden Bernhard Hinrichs, Neuburg, und Manfred Gerken (ehemaliger Aufsichtsratsvorsitzender) aus. Edgar Aggen aus Lammertsfehn und Renke Hollmann aus Helle sind neu dabei. Im Bild (von links): Vorstandsvorsitzender Dieke Janssen, Bernhard Hinrichs, Manfred Gerken, Renke Hollmann, stellvertr. Aufsichtsratsvorsitzender Bernhard Berends und Edgar Aggen

VOST-Herdbuch

Traditionell auf solidem Fundament: In 1.708 Milchviehbetrieben wurden 156.769 Herdbuchkühe gehalten (Ø 91,78 Kühe). Sie lieferten 8.657 kg Milch mit 4,11 % Fett und 3,36 % Eiweiß in den Milchtank. Die VOST-Milchkühe mit ihrer Nachzucht sind auch die Basis für das VOST-Zuchtprogramm und für die VOST-Zuchtviehvermarktung.

Die Besamungsstation des VOST in Georgsheil vermerkte junge Vererber als gefragteste Bullen: Zu Ihnen zählten Brentano, Bailando und Cinema. Cinema macht überdies besondere Werbung für den VOST: Er war im Jahr 2015 durchgängig die Nr. 1 in der Deutschen Top-Liste der Jungvererber. Bei den Rotbunten Holsteins hält sich der Altmeister Jerudo mit 13 Jahren immer noch wacker. Die Nachfrage nach Sperma dieses Bullen brachte ihn u. a. auch auf den ersten Platz bei den Rotbunten Importbullen der Niederlande.

In der Zuchtviehvermarktung konnte der VOST mit 9.805 exportierten Rindern den 3. Platz nach der Masterrind Verden und der RUW Münster in der bundesdeutschen Hitliste der Zuchtverbände einnehmen. Wichtigste Exportländer waren Türkei, Russland, Marokko, Italien und Ägypten.

Wer sich über das Tagesgeschäft im Zuchtviehmarkt informieren will, ist herzlich eingeladen zur nächsten Zuchtviehauktion in Leer am Dienstag, den 14. Februar 2017, in der Ostfrieslandhalle. Die besten Kühe des Zuchtgebietes präsentieren sich auf der Excellent-Schau am Mittwoch, den 8. März 2017.