Jetzt ausfüllen!

Endverbleibserklärung für chemische Produkte

Sehr geehrte Kunden,

im Dezember 2020 wurde im Bundesgesetzblatt das Gesetz über die Vermarktung und Verwendung von Ausgangsstoffen für Explosivstoffe veröffentlicht. Das Gesetz konkretisiert die Vorgaben der europäischen Ausgangsstoffverordnung (EU) 2019/1148, die den Zugang zu Materialien/Stoffen, die für den Bombenbau verwendet werden können, erschweren soll. Beide Regelungen treten am 01.02.2021 in Kraft.

Die Verordnung verpflichtet uns als Lieferant solcher Stoffe, Informationen über Beschränkungen innerhalb der Lieferkette weiterzugeben und von allen Kunden eine

„Endverbleibserklärung“ als PDF-Download (640 KB)

vor Abgabe abzufragen. Hierzu bitten wir um Verständnis für den zusätzlichen Aufwand und um Ihre Unterstützung. Betroffen sind Produkte, die z.B. Wasserstoffperoxid, Salpetersäure und Schwefelsäure enthalten. Bei Bezug dieser Produkte sind wir verpflichtet, jährlich die in der beigefügten Erklärung genannten Informationen (Art. 8, (EU) 2019/1148) abzufragen. Dazu gehören:

  • Identitätsnachweis der zur Vertretung des Kunden berechtigten Person (Name, Unterschrift, Personalausweisnummer, Firmenstempel)
  • Name des Unternehmens, Anschrift, Mehrwertsteuer-Identifikationsnummer
  • Art der gewerblichen, unternehmerischen Tätigkeit  Beabsichtigte Verwendung der Produkte (z.B. als Reinigungsmittel)

Die Erklärung muss vollständig ausgefüllt vorliegen, bevor die genannten Produkte versendet werden können. Gerne unterstützt Sie Ihr Kundenbetreuer bei Rückfragen.