Erste Bezirksfahrt der Jungzüchter

Vom 30. August bis 1. September geht es nach NRW und Holland!

Mehrtagesfahrt nach Holland vom 30. August bis 1.September

Es ist soweit! Die Jungzüchter Ostfriesland starten ihre erste beszirksübergreifende Mehrtagesfahrt mit Reiseziel Rotterdam. Auf dem Weg dahin werden die neue RUW-Besamungsstation in Borken mehrere topgeführte Betriebe in Nordrhein-Westfalen und den Niederlanden sowie die kürzlich neu eröffnete „Floating Farm“ im Hafen von Rotterdam besichtigt.

Bullen live erleben

Los geht’s am Freitag, den 30. August mit den Abfahrtspunkten VOST Schirum bzw. VOST Leer. Erster Programmpunkt ist die 2018 neu eröffnete RUW-Besamungsstation in Borken, eine der größten und modernsten in Europa. Nach einer Führung werden auf dem „Bullwalk“ dann einige bekannte und aktuelle Vererber live vorgestellt. Im Anschluss geht es weiter nach Raesfeld zum Betrieb Grunewald/Olbing GbR, einem der besten Leistungsbetriebe in Deutschland mit knapp 120 Kühen und einer Herdenleistung von aktuell 12.800 kg Milch.

Floating Farm und Top-Zuchtbetriebe

Am folgenden Samstag geht es weiter in Richtung Rotterdam. Auf dem Weg dahin wird der bekannte Zuchtbetrieb Barnkamper Holsteins besichtigt, der neben einer erfolgreichen Zucht auch hohe Leistungen und einen Serrestall (Folienstall) zu bieten hat. Von dort aus geht es dann weiter zur Floating Farm nach Rotterdam. Übernachtet wird im “StayOK“-Hostel im Zentrum von Rotterdam.

Am Sonntag stehen dann mit Holbra Holsteins (u.a. Züchter des VOST-Vererbers Khedira sowie der Mutter von Odyssey Princes) und Poppe Holsteins (u.a. Züchter von Frisk Red und Snow RF) zwei top gemanagte und sehr interessante Zuchtbetriebe auf dem Programm.

Mehr Infos und Anmeldung

Wer dabei sein möchte, sollte mindestens 16 Jahre alt sein und sich bis zum 31. Juli bei Udo Haßbargen unter Tel.: 0174-3415208 anmelden. Der Unkostenbeitrag pro Person beträgt für Mitglieder eines VOST-Jungzüchterclubs 150,- Euro (inkl. Übernachtung, Frühstück/Lunchpaket und Eintritt). Nicht-Mitglieder zahlen 15,- Euro mehr.

Angemeldet ist, wer den Unkostenbeitrag bis zum 9. August an den Bezirk überweisen hat. Die Anzahl Plätze ist auf 29 Personen begrenzt – schnell sein lohnt sich also!